Praktische Erfahrung ist die beste Expertise: Statements der Anwender:innen zur TPS

Was sagen eigentlich jene Mediziner:innen über die Transkranielle Pulsstimulation, die nicht nur passiv darauf warten, wie sich die Evidenz der Stoßwellen-Therapie TPS im neurologischen Bereich entwickelt, sondern bereits (teils schon zwei Jahre lang) mit ihr arbeiten?

Auf der TPS-Fortbildungs-Tagung von Dr. med. Maximilian Murtinger und Dr. med. Clemens Wissiak von IMPULSA MEDICA in Bregenz am Bodensee konnten wir einige der zahlreichen Teilnehmer:innen für eine jeweils kurze Zusammenfassung ihrer Erfahrungen mit der Transkraniellen Pulsstimulation in der Praxis vor die Kamera bitten.

Stunde der Wahrheit auf dem „roten Stuhl“: TPS ist eine lang ersehnte Therapie mit hohem Potential

18 Anwender:innen waren sich einig: Die Transkranielle Pulsstimulation ist ein nachweislich wirksames und zukunftsträchtiges Verfahren zur Behandlung von Alzheimer-Demenz und im sog. „off-label-Bereich“ (also die Behandlung anderer Indikationen nach jeweils persönlichem Entscheid der Ärzt:innen) von anderen Demenz-Formen, Parkinson, Long- und Post-Covid-Erkrankungen sowie Depressionen.

Keiner der Professoren und Doktoren und auch keine der führenden Mitarbeiterinnen aus der Praxen bereuen es, als Vorreiter:innen dieser nun weltweit expandierenden Therapie mit der TPS zu arbeiten begonnen zu haben – im Gegenteil: Hinter den Kulissen teilten die Protagonisten die Hoffnung, dass bald weitere Ärzt:innen mit der TPS-Methode arbeiten, denn die Besserungen, die sie mit der TPS bei den Patient:innen erreichen, sollte jedem Betroffenen zur Verfügung stehen.

Auch das Thema medikamentöse Behandlung war ein Diskussionspunkt. Der Neurologe Dr. med. David Windisch z. B. spricht es auch vor der Kamera offen an, in dem er zusammenfassend sagt, dass sich bei den medikamentösen Therapien in den letzten 20 Jahren nicht viel getan hat, die Wirksamkeiten überschaubar bleiben und die Nebenwirkungen oft größer als der Nutzen sind.

Das Fazit: Die Transkranielle Pulsstimulation ist eine Therapie, die Patient:innen und damit auch den Angehörigen und involviertem Pflegepersonal neue Eigenständigkeit, Lebensqualität und, ja, Lebens-Freiheit schenkt. Dies ist ein großer Fortschritt und ein Schritt in die richtige Richtung!

Hier geht es zu den Statements:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IlN0YXRlbWVudHMgZGVyIEFud2VuZGVyOmlubmVuIHp1ciBUUFMgLSBQcmFrdGlzY2hlIEVyZmFocnVuZyBpc3QgZGllIGJlc3RlIEV4cGVydGlzZSIgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXllci52aW1lby5jb20vdmlkZW8vNzY5MDc2MTA2P2g9OGE4ZDFhODRhNSZhbXA7ZG50PTEmYW1wO2FwcF9pZD0xMjI5NjMiIHdpZHRoPSIxMTcwIiBoZWlnaHQ9IjY1OCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZnVsbHNjcmVlbjsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+
Teilen: